Hochwasser am Rhein
Hochwasser am Rhein

Festsetzung der Überschwemmungsgebiete für Rhein, Nördliche Düssel/Kittelbach, Südliche und Ungeteilte Düssel sowie Nebengewässer, Anger, Schwarzbach und Itter

Bundesweit wurden an vielen Gewässern Überschwemmungsgebiete ausgewiesen und festgesetzt. Hierunter versteht man Gebiete, die bei Hochwasser überschwemmt oder durchflossen oder die für Hochwasserentlastung oder Rückhaltung beansprucht werden. Als Berechnungsgrundlage für die Überschwemmungsgebietsflächen dient ein Hochwasserereignis, das statistisch gesehen einmal in 100 Jahren zu erwarten ist.Die Ausweisung der Überschwemmungsgebiete, in denen bestimmte Regeln und Verbote zu beachten sind, dient der Information der betroffenen Anlieger, der Verbesserung der Hochwasservorsorge und der Verringerung von Hochwasserschäden. Mit der Festsetzung der Überschwemmungsgebiete sind keine baulichen Veränderungen an den Gewässern verbunden. Ziel der Regelungen ist es, eine Verschärfung der bestehenden Hochwassergefahr und eine Vergrößerung des zu erwartenden Schadens zu verhindern.

Für folgende Gewässer hat die Bezirksregierung Düsseldorf die förmlichen Festsetzungsverfahren abgeschlossen:

Anger, Itter, Nördliche Düssel und Kittelbach, Rhein, Schwarzbach, Südliche Düssel/ungeteilte Düssel und Nebengewässer (Eselsbach, Hoxbach)

Für die Gewässer Dickelsbach, Garather Mühlenbach, Galkhausener Bach, Viehbach wurden die Überschwemmungsgebiete durch die Bezirksregierung Düsseldorf bisher vorläufig gesichert. Die Festsetzungsverfahren sind hier noch nicht abgeschlossen.

Kontakt

  • Landeshauptstadt Düsseldorf
    Umweltamt

    Startseite
  • Abteilung
    Gewässerschutz und Altlasten

    E-Mail
  • Brinckmannstraße 7
    40225 Düsseldorf

    Stadtplan
  • Tel. 0211 - 8926866
    oder 0211 - 8921038
    Fax 0211 - 8929451