Lebensmittelüberwachung - Informationen zur Verbraucherbeschwerde

Hinweise auf die lebensmittelrechtlichen Grundsätze "Schutz der Gesundheit und Schutz vor Täuschung" finden sich schon im Altertum vor 3500 Jahren. Marktkontrollen gab es schon im alten Athen und Byzanz. Nach dem Soester Stadtrecht von 1120 hatte jener, "der faulen Wein mit gutem Wein mischt, sein Leben verwirkt".

Durchgeführt wird die Lebensmittelüberwachung von den "Lebensmittelüberwachungsämtern" der Kreise, kreisfreien Städten oder Bezirksämtern. Speziell ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen Kontrollen in Betrieben durch und entnehmen auf allen Handelsstufen Proben.

Beschwerde über Lebensmittel und Bedarfsgegenstände

Wenn Sie bei Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen Mängel feststellen, sollten Sie sich zunächst an den Verkäufer oder die Verkäuferin wenden. Ist dies erfolglos, nimmt das für den Händler zuständige Lebensmittelüberwachungsamt (in Düsseldorf das Amt für Verbraucherschutz) die Beschwerde entgegen.

Beschwerde über Betriebe / Hygienemängel in Betrieben

Wenn Sie Hygienemängel in einem Betrieb beobachtet haben oder Sie sich nach dem Verzehr von Lebensmitteln in einer Gaststätte, Imbissstube, etc. unwohl fühlen oder erkrankt sind, so wenden Sie sich umgehend an uns.
Soweit noch vorhanden, bringen Sie bitte die Lebensmittel zum Amt für Verbraucherschutz

Umgang mit der Beschwerdeprobe

Bitte bewahren Sie die Beschwerdeprobe, wenn möglich mit Originalverpackung, bis zur Übergabe an uns an einem kühlen Ort (maximal +4°C) oder im Kühlschrank auf. Sollten Sie den Mangel außerhalb unserer Öffnungszeiten feststellen, frieren Sie das Lebensmittel nach Möglichkeit ein.

Wir werden die vorgelegte Probe umgehend untersuchen und der Beschwerde über einen Hygienemangel nachgehen (Betriebskontrolle). Dieser Vorgang ist für Sie kostenlos.

Das Ergebnis teilen wir Ihnen, sofern Sie es wünschen, umgehend mit.

Voraussetzungen

Bitte beachten Sie:

bei allen Beschwerden benötigen wir auf jeden Fall

  • Ihren Namen
  • Ihre vollständige Adresse
  • Ihre Telefonnummer

für eine schnelle Benachrichtigung ist Ihre

  • Telefonnummer
  • Faxnummer
  • E-Mail-Adresse

sehr hilfreich

Erforderliche Unterlagen

  • Anschrift des Händlers
  • des Lebensmittelbetriebes
  • der Gaststätte
  • des Restaurants
  • Vorlage des Kassenbon soweit vorhanden

Wie können Sie die Dienstleistung in Anspruch nehmen?

Sie können uns anrufen oder schriftlich informieren und die Warenprobe bei uns abgeben.

Online-Beschwerdeformular Lebensmittel und Bedarfsgegenstände

Online-Beschwerdeformular über Betriebe / betriebliche Hygiene

Was ist zu bezahlen?

Die Untersuchung der Beschwerdeprobe ist für Sie kostenlos.

Befreiungen

Nein

Ermäßigungen

Nein