Ratenweise Zahlung von Erschließungs-, Straßenbau- und Kanalanschlussbeiträgen

Sofern Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse eine termingerechte Begleichung der Beitragsforderung nicht gestatten, kann nach der Abgabenordnung auf begründeten Antrag (Stundungsantrag) hin einer ratenweisen Zahlung zugestimmt werden.

Ein entsprechender Antrag muss spätestens am Fälligkeitstag (einen Monat nach Bekanntgabe des Beitragsbescheides) beim Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf eingegangen sein.
Der Stundungsantrag muß mit einem Zahlungsvorschlag (Ziel: Begleichung der Forderung innerhalb von einem Jahr) und einer Begründung versehen sein.

Die finanziellen Verhältnisse (Einkünfte und Belastungen) sind in dem Formular Antrag auf Zahlungserleichterung detailliert darzulegen und durch entsprechende Belege nachzuweisen.

Wichtig!
Bei Gewährung einer Stundung werden von der jeweiligen Restsumme des gestundeten Betrages Zinsen in Höhe von 0,5% pro Monat erhoben.