Kunst am Bau: Der neue Flughafen-Bahnhof der U81 soll künstlerisch gestaltet werden

In seiner Sitzung im Januar hat der Düsseldorfer Stadtrat den ersten Bauabschnitt der neuen Stadtbahn U 81 beschlossen. Die Strecke soll vom Flughafen Terminal über den Verkehrsknoten "Nordstern" bis zum Freiligrathplatz führen. Auf Initiative der Kunstkommission Düsseldorf hin soll nun - parallel zu den bereits laufenden Verfahren zur U81 - ein Wettbewerb für Kunst am Bau für den neuen Bahnhof "Flughafen Terminal" stattfinden. Eine entsprechende Beschlussvorlage wird dem Kulturausschuss in seiner Sitzung am Donnerstag, 9. Mai, vorgelegt.

Ähnlich wie bei der Wehrhahnlinie bieten die Aufgänge des Bahnhofes Raum für Kunst am Bau. Die Kunstkommission hat mit dem Amt für Verkehrsmanagement als Bauherrenamt sowie dem beauftragten Architektenbüro "slapa oberholz pszczulny (SOP)" erste Gespräche zu den Möglichkeiten einer "künstlerischen Bespielung" geführt. Für Kunst am Bau soll ein einstufiger anonymer Wettbewerb für geladene Künstlerinnen und Künstler ausgerichtet werden. 180.000 Euro will die Kunstkommission für die Realisierung des Werks ausloben.

Das Ergebnis des Wettbewerbs soll schon im November 2019 feststehen.