Planfeststellung und Genehmigung zum barrierefreien Ausbau der Haltestelle „Heesenstraße“ (U75) in Düsseldorf-Heerdt durch die Rheinbahn AG

Anbei erfolgt die Offenlage des Planfeststellungsbeschlusses und der Hinweis auf dessen Auslegung gemäß § 9 Abs. 2 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG a.F.) und § 74 Abs. 4 Satz 2 Verwaltungsverfahrensgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (VwVfG NRW) über die Planfeststellung und Genehmigung zum barrierefreien Ausbau der Haltestelle „Heesenstraße“ (U75) in Düsseldorf-Heerdt durch die Rheinbahn AG

1.    Der Planfeststellungsbeschluss der Bezirksregierung Düsseldorf vom 20.08.2021 - Az.: 25.17.01.05-01/2-19 -, mit dem der barrierefreie Ausbau der Haltestelle „Heesenstraße“ (U75) in Düsseldorf-Heerdt gemäß § 28 Personenbeförderungsgesetz (PBefG) und § 74 Abs. 1 Satz 1 des Verwaltungsverfahrensgesetzes NRW (VwVfG NRW) festgestellt wird, und die Genehmigung nach § 9 PBefG liegt zusammen mit einer Ausfertigung der festgestellten Planunterlagen einschließlich des Deckblattes 1 in der Zeit vom:

20.09.2021 bis 04.10.2021 (einschließlich) nach Vereinbarung eines Termins

bei der Stadt Düsseldorf, Amt für Verkehrsmanagement, 40225 Düsseldorf, Auf´m Hennekamp 45, Zimmer 11.24 während der Dienststunden

montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
zur Einsicht aus.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus sind die Dienststellen der Stadtverwaltung für die Öffentlichkeit nur eingeschränkt zugänglich. Die Einsichtnahme in die ausgelegten Planunterlagen ist deshalb nur mit einem festen Termin möglich.