PLATZ DA!

Ein Ratsauftrag von 1999 beauftragte die Verwaltung ein “Hearing zur besseren Gestaltung von Plätzen” durch zu führen. Dieses Hearing sollte der erste Schritt eines Handlungskonzeptes sein. Das Stadtplanungsamt entwickelte daraufhin eine Strategie, die 2002 unter dem Namen PLATZ DA! auf und am Worringer Platz vorgestellt wurde. Der Auftrag nannte zunächst sechs unterschiedliche Innenstadtplätze. Eine Erfassung von 1979 zählte jedoch insgesamt 200 Plätze im Stadtgebiet, wobei allein bei 70 Plätzen Handlungsbedarf gesehen wurde. Die Plätze wurden in einem ersten Schritt priorisiert.