3D-Stadtmodell

Einleitung

Das vom Vermessungs-und Katasteramt aufgebaute 3D-Stadtmodell der Landeshauptstadt Düsseldorf ist ein virtuelles dreidimensionales Modell des gesamten Stadtgebietes, bei dem alle Gebäude der Stadt und die Geländeoberfläche aus unterschiedlichen Perspektiven plastisch betrachtet werden können.
Das 3D-Stadtmodell Düsseldorf ist ein grundrisstreues Modell, das aus der digitalen, amtlichen Liegenschaftskarte abgeleitet wird und in zwei Detaillierungsgraden, sogenannten "Level of Details", als LOD1 und LOD2 vorliegt.

 

Datenabgabe:

Alle Daten aus LOD1, LOD2, POI und Geländeoberfläche können in den gängigen 3D-Datenformaten abgegeben werden:
z.B. CityGML, VRML, SHP3D, 3DXF, ...

Düsseldorf in 3D

Der 3D-Viewer für das Internet

Düsseldorf in 3D

Das 3D-Stadtmodell kann für das gesamte Düsseldorfer Stadtgebiet im Internet betrachtet werden. Hierfür wird lediglich ein aktueller Browser ohne weitere Voraussetzungen benötigt.
Zurzeit ist das Modell in einfacher Ausprägung (LOD1) verfügbar, in der die Gebäude ohne Dachform und Bilder der Hausfassaden dargestellt werden. Eine detailliertere Version des Modells befindet sich in Vorbereitung.
Der Viewer ist intuitiv bedienbar und bietet somit einen einfachen Zugang zu den 3D-Geoinformationen der Stadt.

3D-Viewer Navigation
3D-Viewer Navigation

Die Informationen zur Navigation mit der Maus und Tastatur können Sie dem Bild "3D-Viewer Navigation" entnehmen.

wichtiger Hinweis:

Beim Firefox-Browser sollte die Option

Einstellungen – Erweitert – Allgemein – „Automatischen Bildlauf aktivieren“

abgeschaltet werden, damit das Mausrad zur Änderung der Blickrichtung benutzt
werden kann. Weitere Funktionen wie z.B. „Messen“ oder „Schattensimulation“ enthält das Menü Werkzeuge. Hier befindet sich auch der „Viewermodus“, mit dem ein umschalten zur Ansicht der Schrägluftbilder möglich ist.

Level of Details - LOD1

Das LOD1 stellt die Gebäude in vereinfachter Form als "Klötzchen" dar. Es wird für das gesamte Stadtgebiet (ca. 217 km²) erzeugt und enthält ca. 200.000 Gebäude. Die Gebäudehöhen entstehen durch Multiplikation der Stockwerksanzahl mit der durchschnittlichen Stockwerkshöhe. Das LOD1 wird in regelmäßigen Abständen immer wieder neu aus dem Liegenschaftskataster abgeleitet.

Level of Detail 1: Das "Klötzchenmodell"
Ausschnitt: 3D-Stadtmodell, Level of Detail 1 - "Klötzchenmodell"

Level of Details - LOD2

Im LOD2 werden zusätzlich Dachformen modelliert, die entsprechend dem tatsächlichen Firstverlauf ausgerichtet und durch Luftbildauswertung entstanden sind.

Im Innenstadtbereich ist das LOD2 auch mit Bildern der straßenseitigen Hausfassaden verfügbar.

Level of Detail 2:  mit Dachform
Ausschnitt: 3D-Stadtmodell, Level of Detail 2 - mit Fassadentextur

Points of Interest - POIs

Das LOD2 beinhaltet sogenannte POIs, "Points of Interest", d.h. markante oder besonders wichtige Bauwerke wie z.B. Kirchen, Schlösser oder der Landtag werden im LOD2 besonders detailliert dargestellt. Auch Brücken sind hier enthalten.

Ein Beispiel dazu finden Sie unten bei den Videos.

Geländeoberfläche

Die 3D-Geländeoberfläche ist aus einem digitalen Geländemodell (DGM) unter Berücksichtigung von Bruchkanten abgeleitet worden und besitzt eine Rasterweite von 20 m. Um eine bessere Orientierung zu ermöglichen, werden Luftbilder auf diese dreidimensionale Geländeform projiziert.

Ein Bespiel dazu finden sie unten bei den Videos.

Anwendung 3D-Stadtmodell

Unser 3D-Stadtmodell bildet immer wieder die Datengrundlage für Animationen und Visualisierungen. So auch bei der Vorstellung der ersten Tour de France Etappe 2017 durch die ARD Sportschau.

Ein Beispiel dazu finden Sie unten bei den Videos.