BREXIT – Unsere Services für Sie!

BREXIT – Unsere Services für Sie!

Seit dem 31. Januar 2020 ist Großbritannien offiziell aus der Europäischen Union ausgetreten. Ende 2020 endete die Übergangsphase, während der das Vereinigte Königreich weiter wie ein EU-Mitgliedstaat behandelt wurde.

Das Vereinigte Königreich nimmt nun nicht mehr am Binnenmarkt und an der Zollunion teil. Unternehmen müssen sich auf umfangreiche Änderungen für den Handel zwischen der EU und dem VK einstellen. Die zukünftigen Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien sind in dem Vertrag vom 24.12.2020 geregelt.

Die rechtlichen Rahmenbedingungen für den weiteren Aufenthalt britischer Staatsangehörige ab dem 1. Januar 2021 in Deutschland sind in weiten Teilen im Austrittsabkommen geregelt.

Das Bundesinnenministerium hat hierzu in einer Broschüre Informationen für die Betroffenen zusammengestellt, außerdem gibt es eine Liste mit FAQs.

Grundsätzlich werden mit dem Austrittsabkommen die Rechte der Britinnen und Briten, die in der EU leben umfassend geschützt; sie können weiterhin in der EU leben, arbeiten und studieren. Die Ausländerbehörden werden ab dem 1. Januar 2021 beginnen, neue Aufenthaltskarten für britische Staatsbürgerinnen und -bürger auszustellen. Dafür sollten sich – falls noch nicht geschehen – Betroffene mit Wohnsitz in Düsseldorf auf der folgenden Internetseite registrieren:

Hier können Sie sich für eine Aufenthaltskarte registrieren.

Zu Fragen rund um das Thema Arbeit und Sozialversicherung für britische Staatsangehörige ab dem 1. Januar 2021 hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales Informationen und eine FAQ-Liste zusammengestellt.

Die Wirtschaftsförderung Düsseldorf wird Sie bei allen Fragen rund um den Brexit unterstützen und in Abstimmung mit anderen Ämtern alle erforderlichen Verwaltungsanfragen möglichst schnell und reibungslos abwickeln.

Insbesondere für Unternehmen, die Ihren Hauptsitz in Großbritannien haben und z.B. eine Niederlassung  in Düsseldorf gründen möchten, sind wir der erste Ansprechpartner. Aber natürlich beraten wir u.a. auch britische Bürgerinnen und Bürger, die sich in Düsseldorf selbstständig machen möchten. Auch Unternehmen, die sich zum Aufenthaltsstatus ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informieren wollen, können von uns erste Informationen erhalten.

Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen an:

  • Monika Bosbach
    Telefon +49 211 - 8995892

    E-Mail
  • Elisabeth Inhester
    Telefon +49 211 - 8995721

    E-Mail