Corona International

Corona International

Einreise, Reisebeschränkungen, Grenzkontrollen

Unternehmen aus Düsseldorf können die Wirtschaftsförderung um individuelle Beratung bitten:

Service-Hotline 0211 – 8990136

Mo.Do. 9 bis 14 Uhr; Fr. 9–12 Uhr

Rückrufservice: Schreiben Sie uns Ihr Anliegen, wir rufen zurück!

business@duesseldorf.de

Reisebeschränkungen

Sie persönlich, eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter Ihres Unternehmens oder ein Auftragnehmer Ihrer Firma möchten nach Deutschland einreisen? Dann beachten Sie bitte folgende Informationen zu den aktuell gültigen Einreisebeschränkungen!

Ein- und Rückreisende aus dem Ausland, auch zum Zwecke eines Arbeitseinsatzes, sollten sich bereits frühzeitig vorbereiten. Es bestehen formelle und organisatorische Anforderungen an eine Einreise aus dem Ausland nach Düsseldorf. Aktuell ist auch mit einer laufenden Änderung beziehungsweise Anpassung der Rahmenbedingungen zu rechnen.

Allgemeine Hinweise

Zu den häufigsten Fragen zum Thema Einreise, Grenzkontrollen, Testnachweispflicht et cetera finden Sie tagesaktuell alle wesentlichen Informationen auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Inneren, des Auswärtigen Amts und der Bundespolizei. Dort finden Sie auch die aktuelle Liste der Staaten, für die die Einreisebeschränkungen aufgehoben wurden, sowie die Ausnahmefälle, in denen eine Einreise trotz bestehender Beschränkungen möglich ist.

Weitere Informationen

Weitere Informationen in englischer Sprache

Die Grenzpolizei überprüft bei der Einreise von Fachpersonal, Mitarbeitern etc. Arbeitsvertrag und weiterführende Unterlagen. In der Regel fragt die Fluggesellschaft schon vor der Beförderung dieser Passagiere nach der Einreismöglichkeit. Deshalb sollten Sie vor der Einreise alle notwendigen Dokumente haben.

Ist die Einreise über den Flughafen Düsseldorf vorgesehen, können Unternehmen bei der Bundespolizei eine Einschätzung zur Einreisewahrscheinlichkeit abfragen: telefonisch unter: 0211 - 951800 oder per E-Mail bpolifh.dus.grepo.info@polizei.bund.de

Die E-Mail sollte die Bitte erhalten, die Anfrage an den Sachbereich Grenzpolizei weiterzuleiten.

Digitale Einreiseanmeldung

Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet sind verpflichtet, sich vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland digital unter www.einreiseanmeldung.de zu registrieren.

In folgenden Ausnahmefällen brauchen Sie keine Einreiseanmeldung:

  • wenn Sie lediglich durch ein Risikogebiet durchgereist sind und dort keinen Zwischenaufenthalt hatten,
  • wenn Sie nur zur Durchreise in die Bundesrepublik Deutschland einreisen,
  • wenn Sie sich im Rahmen des Grenzverkehrs mit Nachbarstaaten weniger als 24 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder für bis zu 24 Stunden in die Bundesrepublik Deutschland einreisen oder
  • wenn Sie beruflich bedingt in die Bundesrepublik Deutschland einreisen, um grenzüberschreitend Personen, Waren oder Güter auf der Straße, der Schiene, per Schiff oder per Flugzeug zu transportieren.

Informieren Sie sich unter dem nachstehenden Link über Reiseplanung, Einreise und Reiserückkehr, Tests und weitere Themen.

Weitere Informationen

Erreichbarkeit des Amtes für Migration und Integration für die Beantragung und Abholung von Aufenthaltstiteln für Sie und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • Die Kommunale Ausländerbehörde des Amtes für Migration und Integration bietet keinen Publikumsverkehr mehr an, sondern bearbeitet alle Angelegenheiten der Kundinnen und Kunden im Backoffice. Ab dem 30.Mai 2022 ist auch am Service-Point im Erdgeschoss des Dienstgebäudes auf der Erkrather Straße 377–389 eine Vorsprache ohne vereinbarten Termin nicht mehr möglich. Die Abholung bereits vorliegender Dokumente bildet dabei die einzige Ausnahme. Der Servicepoint im Amt für Migration und Integration ist montags bis donnerstags von 7.30 bis 15 Uhr und freitags von 7.30 bis 12.30 Uhr geöffnet.
  • Sofern eine Kontaktaufnahme mit dem Amt für Migration und Integration erforderlich ist, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular. Mit Hilfe des Kontaktformulars haben Sie unter anderem die Möglichkeit, vorübergehende Dokumente zu beantragen oder Notfälle, wie den Verlust von Ausweisdokumenten geltend zu machen.
  • Für allgemeine Fragen und Informationen sowie Terminanfragen haben wir eine Hotline unter der Rufnummer 0211 - 8921020 eingerichtet. Diese ist dienstags und donnerstags von 16 bis 19 Uhr sowie freitags von 13 bis 16 Uhr erreichbar.