Aktuelles zum Wohnen in Gemeinschaft

Neues Wohnprojekt in Düsseldorf Gerresheim "Auf der Gemarke"

Die ehemals durch die Siedlergemeinschaft Torfbruch genutzte Fläche soll nun - vorbehaltlich der Gremienzustimmung - für die Entwicklung gemeinschaftlicher Wohnformen zur Verfügung gestellt werden. Die Landeshauptstadt Düsseldorf möchte dabei an die ursprüngliche gemeinschaftsorientierte Nutzung anknüpfen und ausschließlich Privatpersonen in Form einer Baugemeinschaft ansprechen, die sich im anschließenden Verfahren bewerben können.

Eine Baugemeinschaft zeichnet sich dadurch aus, dass es sich um den Zusammenschluss von Privatpersonen handelt, die ein Bauprojekt für den eigenen Bedarf realisiert und langfristig nutzt. Auf den klassischen Bauträger wird verzichtet, die Baugemeinschaft erwirbt selbst ein Grundstück und beauftragt unter anderem Architekt, Projektsteuerer sowie ausführende Firmen.

Geschaffen wird individueller Wohnraum, der eine selbständige Haushaltsführung ebenso bietet wie gegenseitige Verantwortlichkeit und wechselseitige Unterstützung. Das Wohnprojekt kann generationenübergreifend, für Familien mit Kindern, alleinerziehende Elternteile, Singles oder in Partnerschaft lebende Mitbewohner gestaltet werden.

Sie haben Interesse an einem derartigen Wohnprojekt am Standort "Auf der Gemarke" in Gerresheim? Dann nehmen Sie Kontakt auf mit

Amt für Wohnungswesen
Agentur für Baugemeinschaften und Wohngruppen
Sabine Naujoks
Telefon: 0211 - 8992048
E-Mail: sabine.naujoks@duesseldorf.de

 

Bauantrag für das Wohnprojekt "Hospitalstraße" wurde eingereicht

Nachdem am 18. März der Bauantrag eingereicht wurde, plant die Städtische Wohnungsgesellschaft (SWD) als Bauherrin den Baubeginn für 2020. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Städtischen Wohnungsgesellschaft