Logo Landeshauptstadt Düsseldorf
Bereichsnavigation:
Aktuelle Themen:

Klimafreundlich Wohnen und Arbeiten - Förderprogramm

Warum ein Förderprogramm?
Private Haushalte sind für rund 30 Prozent des Energieverbrauchs in Düsseldorf verantwortlich. Auf den Bereich Gewerbe, Handel und Dienstleistung entfallen weitere rund 15 Prozent.
Für etwa 55.000 Wohngebäude in Düsseldorf besteht ein Sanierungsbedarf. Durchschnittlich werden 78 % des Energieeinsatzes in einem Haushalt für das Heizen benötigt. Dieser Verbrauch kann nachhaltig z.B. durch eine bessere Dämmung der Außenwände, gut isolierende Fenster, eine effiziente Heizung gesenkt werden. Die Stadt möchte Sie mit dem Förderprogramm unterstützen Ihre Nebenkosten zu senken und einen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten. So wurde das Förderprogramm "Klimafreundliches Wohnen in Düsseldorf" erstmals am 11.12.2008 im Rat der Landeshauptstadt beschlossen.

Die aktuelle Richtlinie (7. Novellierung) ist zum 15.06.2015 in Kraft getreten. Neu ist die Förderung von gemischt genutzten Gebäuden mit Gewerbe- und Wohneinheiten.

So kommen Sie an das Geld:
Grundlage aller Anträge ist die Richtlinie "Klimafreundliches Wohnen und Arbeiten in Düsseldorf"(pdf, 3,3 MB). Diese Schritte folgen dann:

  • entsprechenden Antrag ausfüllen und mit den geforderten Anlagen beim Umweltamt einreichen,
  • auf den Erhalt einer Fördernummer warten,
  • nach Erhalt der Fördernummer Maßnahme beauftragen und durchführen,
  • Belege und Nachweise zusammen mit dem Antrag auf Auszahlung beim Umweltamt wieder einreichen,
  • nach Prüfung erfolgt die Überweisung der bewilligten Gelder.

Die Antragsformulare finden Sie hier...
Ein Rechtsanspruch auf die Fördermittel besteht nicht.

Sie haben Probleme mit den Anträgen?
Das Umweltamt muss mit dem Geld der Steuerzahler verantwortungsvoll und gerecht umgehen. Immobilienbesitzer werden durch dieses Förderprogramm begünstigt. Es wurde deshalb ein hoher Umweltstandard angesetzt und damit ist der Anspruch an die Sanierungsmaßnahmen hoch. Begrifflichkeiten in den Antragsformularen sind für Laien nicht immer verständlich. Laden Sie sich deshalb am besten gleich die erklärenden Flyer (Stand: 2011) herunter oder lassen Sie sich von der SAGA oder von einem baubegleitenden Architekten oder Handwerker helfen.


Klimafreundlich Wohnen und Arbeiten! - Was ist damit gemeint? (pdf, 2,1 MB)

Optimal verpackt! - Düsseldorf fördert Wärmedämmung von Gebäuden (pdf, 1,4 MB)

Fenster dicht! - Düsseldorf fördert die Erneuerung von Fenstern im Rahmen einer Wärmedämmung (pdf, 1,2 MB)

Warme Füße! - Düsseldorf fördert den Austausch von Heizungsanlagen (pdf, 1,0 MB)

Kuschliges Plätzchen! - Düsseldorf fördert die Optimierung von Heizungen (pdf, 891 KB)

Auf der Sonnenseite! - Düsseldorf fördert die Nutzung von Solarenergie (pdf, 1,4 MB)

Ansprechpartner:
Telefon: 0211.89-25955
E-Mail: klimafreundlich-wohnen@duesseldorf.de
Persönliche Antragsabgabe nach telefonischer Anmeldung möglich.

Dach


Euro





Sagalogo




Baustelle


Sprachauswahl und Hauptnavigation:

Dachmarke :DÜSSELDORF

27. Mai 2016 | 04:18 Uhr

Fr
21°
Details Sa
23°
Details So
22°
Details