Beratungs- und Informationstag "Hochwasser 2021" am 19. September

Aufgrund der vielen Fragen von Bürgerinnen und Bürgern hat Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller für den 19. September 2021 einen Beratungs- und Informationstag "Hochwasser" initiiert. Von 11 bis 18 Uhr werden im Innenhof des Rathauses (Burgplatz 2) in Zelten Expertinnen und Experten städtischer Ämter, aber auch von Partnern bereit stehen, um gezielt beraten und auf die individuelle Situationen von Betroffenen eingehen zu können.

Die zusätzliche Informationsveranstaltung im Plenarsaal des Rathauses von 15 bis 16 Uhr wird auf www.duesseldorf.de live gestreamt.

 

Gesund bleiben - bitte Abstand halten!

Informationen zum Coronavirus

Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) verändert sich die Lage auch in Düsseldorf in kurzen Abständen. Für Fragen zum Thema Coronavirus hat die Landeshauptstadt ein Informationsportal eingerichtet unter der Adresse

Aktuelle Zahlen

Bestätigte Infektionen

aktuell Infizierte
Neu
86
Gesamtanzahl bestätigter Infektionen
Gesamt
30906
Verstorbene

Verstorbene

462
7-Tage-Inzidenz

7-Tage-Inzidenz

97,0

Impfungen

Impfungen
Neu
3393
Davon Zweitimpfung: 2045

Gesamt
855822
Davon Zweitimpfung: 401438
Letzte Aktualisierung: 2021-09-18

Bundestagswahl am 26. September Bundestagswahl am 26. September

Sitzung von Ausschüssen

Coronabedingt finden die Ausschusssitzungen zurzeit im Plenarsaal des Rathauses statt, die verfügbaren Plätze für Bürgerinnen und Bürger sowie Medien sind reduziert. Die Sitzungen werden daher zusätzlich live übertragen, eine Aufzeichnung findet nicht statt.

Foto: stock.adobe.com/kzenon
Foto: stock.adobe.com/kzenon

Radfahren in Düsseldorf

Radfahren macht nicht nur Spaß, sondern es ist auch gut für die Umwelt und die Gesundheit der Menschen. Außerdem sparen Radfahrende teuren Sprit und stehen nicht im Stau. Die Düsseldorfer Stadtverwaltung unterstützt den Radverkehr an vielen Stellen. Hier eine Übersicht für alle Radaktiven:

Social Media Feed

YouTube

Zum YouTube-Kanal der Landeshauptstadt Düsseldorf:

www.youtube.de/stadtduesseldorf

Die Landeshauptstadt Düsseldorf auf YouTube

Globale CO2-Uhr des MCC

Die Zeit für das Klima wird knapp! Das Budget zum 1,5°C-Ziel ist bald aufgebraucht
Die CO2-Uhr des Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) Berlin veranschaulicht, wieviel CO2 weltweit in die Atmosphäre abgegeben werden darf, um die globale Erwärmung auf maximal 1,5°C beziehungsweise 2°C zu begrenzen. Gleichzeitig zeigt sie, wann das zur Begrenzung der Erderwärmung maximal zur Verfügung stehende CO2-Budget voraussichtlich aufgebraucht sein wird. Mehr Infos zu Emissionsbudget und CO2-Uhr gibt es unter www.mcc-berlin.net.

Wichtiger Hinweis: Die globale CO2-Uhr spiegelt nicht den Pfad Düsseldorfs zur Klimaneutralität 2035 wider! Weitere Infos gibt es auf den Seiten des Umweltamtes unter www.duesseldorf.de/umweltamt