Pressedienst Einzelansicht

Statistik

Bevölkerungszahl 2016

Die Landeshauptstadt Düsseldorf wächst weiter


Erstellt:
Text: Robl, Julia

Das Amt für Statistik und Wahlen hat die aktuelle Bevölkerungszahl für Düsseldorf aus dem Statistikabzug des Einwohnermelderegisters ermittelt: Zum 31. Dezember 2016 lebten 635.704 Einwohnerinnen und Einwohner mit Hauptwohnsitz in der Landeshauptstadt. Das entspricht einem Plus von 7.267 Personen, also von 1,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Somit steigt die Bevölkerungszahl seit nunmehr 17 Jahren in Folge.

Die Zahl der Geburten lag bei 6.886 und die der Todesfälle bei 6.115. Das führte zu einem positiven natürlichen Bevölkerungssaldo von 771 Personen.

Die Zahl der Zuzüge war gegenüber dem Vorjahr leicht rückläufig und lag bei 50.820. Die Zahl der Fortzüge liegt mit 44.467 innerhalb des Vorjahresniveaus. Daraus ergibt sich ein positiver Wanderungssaldo von 6.353 Personen.

Der bevölkerungsreichste Stadtteil ist Bilk mit 40.038 Bewohnerinnen und Bewohnern, gefolgt von Pempelfort (31.897) und Eller (31.516). Die wenigsten Einwohnerinnen und Einwohner haben die Stadtteile Hafen (130), Hubbelrath (1.722) und Kalkum (1.983).

Die stärksten Bevölkerungszunahmen gegenüber dem Vorjahr weisen die Stadtteile Mörsenbroich (mit einem Plus von 1.056 Personen, also einer Zunahme von 6,5 Prozent), Heerdt (mit einem Plus von 713 Personen, also einer Zunahme von 6,9 Prozent) und Flingern Nord (mit einem Plus von 502 Personen, also einer Zunahme von 2,1 Prozent) auf.

In neun Stadtteilen war die Bevölkerungszahl gegenüber dem Vorjahr rückläufig. Am stärksten vom Bevölkerungsrückgang betroffen waren Golzheim (mit einem Minus von 211 Personen, also einem Rückgang von 1,6 Prozent), Oberbilk (mit einem Minus von 110 Personen, also einem Rückgang von 0,4 Prozent) und Reisholz (mit einem Minus von 99 Personen, also einem Rückgang von 2,6 Prozent).

Die enstprechenden Einträge sind im Internet veröffentlicht unter: www.duesseldorf.de/statistik-und-wahlen/aktuelle-mitteilungen.html

PDF TXT