Hinweise zum Datenschutz im Rahmen des Programmes „Zukunft für Kinder“

Die folgenden Informationen erläutern Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie Ihrer diesbezüglichen Rechte im Zusammenhang mit Ihrer freiwilligen Teilnahme an dem Programm "Zukunft für Kinder".

1.Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Landeshauptstadt Düsseldorf
Programm Zukunft für Kinder
Kölner Straße 187
40227 Düsseldorf
Telefon: 0211 – 89 22606
zukunft-fuer-kinder@duesseldorf.de
datenschutz.gesundheitsamt@duesseldorf.de
www.duesseldorf.de/gesundheitsamt

2. Datenschutzbeauftragte/Datenschutzbeauftragter

Landeshauptstadt Düsseldorf
Fachstelle Compliance | Datenschutzbeauftragter
datenschutz07@duesseldorf.de

3. Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage

Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen des Programmes „Zukunft für Kinder“ erhoben und verarbeitet. Falls die Beschäftigten der Sozialpädiatrie gemeinsam mit Ihnen weitere Hilfen anderer Dienste vereinbaren, erhalten diese Dienste auch die Daten von Ihnen. Andernfalls verbleiben die Daten im Gesundheitsamt. Die Verarbeitung der Daten dient der bestmöglichen Schaffung von Unterstützung und Hilfestellung, um Hilfebedürftigen beratend zur Seite stehen zu können.
Rechtsgrundlage sind Art. 6 Abs. 1 Lit. a) Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) sowie § 12 des Gesetzes über den öffentlichen Gesundheitsdienst des Landes Nordrhein-Westfalen (ÖGDG NRW), § 30 des Sozialgesetzbuches (SGB) Neuntes Buch (IX), §§ 53 und 59 des Sozialgesetzbuches (SGB) Zwölftes Buch (XII) sowie §§ 1 bis 4 des Gesetzes zur Kooperation und Information im Kinderschutz (KKG).

4. Daten

Von Ihnen werden folgende Daten gespeichert:
Name, Adresse, Kontaktdaten, medizinische Diagnosen und Befunde, Geburtsdatum, Daten der Personensorgeberechtigten, Familienstand, Einkommensverhältnisse, Schul- und Berufsbildung, berufliche Tätigkeit, Religionszugehörigkeit, Staatsangehörigkeit, Aufenthaltsstatus, Wohnverhältnisse

5. Datenherkunft

Die Daten werden durch die Frauen- und Kinderkliniken, niedergelassene ärztliche Fachkräfte, Geburtshelfende, anderen Professionen oder Sozialdienste übermittelt. In die Übermittlung dieser Daten haben Sie zuvor schriftlich eingewilligt. Die Einwilligung liegt dem Gesundheitsamt vor.

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind ggf. Hilfen anderer Dienste.

7. Speicherdauer

Ihre Daten werden gemäß § 630f Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) und § 10 Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten im Gesundheitswesen (GDSG NW) 10 Jahre ab dem letzten Eintrag gespeichert.

8. Datenverarbeitung durch Dienstleister

Bei diesem Programm werden keine Dienstleister eingesetzt.

9. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Land außerhalb der EU (Drittland)

Eine Übermittlung an ein Land außerhalb der EU (Drittland) erfolgt nicht.

10. Betroffenenrechte gegenüber dem Verantwortlichen

Auf Ihre Rechte zu Auskunft, Berichtigung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit aller Ihrer verarbeiteten personenbezogenen Daten weisen wir Sie an dieser Stelle ausdrücklich hin. Rechtsgrundlagen hierfür sind die Art. 15 bis 21 DSGVO.

Beruht die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Ihrer Einwilligung, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Bei einer Beschwerde können Sie sich entweder erst einmal an die Kontakte auf der ersten Seite wenden. Die bevollmächtigte Person des Gesundheitsamtes oder der/die behördliche Datenschutzbeauftragte der Landeshauptstadt Düsseldorf helfen Ihnen gerne weiter.

Sie können sich auch an die Datenschutzaufsichtsbehörde der Landeshauptstadt Düsseldorf wenden. Kontaktdaten: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf, Hausanschrift: Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf, Tel.: 0211/38424-0, Fax: 0211/38424-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de