News

News

Der neue Kunstpalast

Der neue Kunstpalast

In den vergangenen drei Jahren wurde der Sammlungsflügel des Kunstpalastes grunderneuert. Mit der Neukonzeption der Dauerausstellung bot sich ein frischer Blick auf den Sammlungsbestand, der sowohl räumlich als auch inhaltlich vollkommen neugestaltet wurde. Damit konnte die Vision eines zeitgemäßen, offenen Museums, in dem sich alle Menschen – unabhängig von Alter und kunsthistorischer Vorbildung – wohlfühlen, verwirklicht werden.

Von den rund 130.000 Objekten aus elf Jahrhunderten, die die Sammlung des Kunstpalastes umfasst, werden etwa 800 Werke präsentiert. Zahlreiche fotografische Arbeiten werden im Kontext von historischen Buddha-Statuen und großformatigen Gemälden sowie Möbeln, Alltagsgegenständen verschiedener Epochen und aktuellen VR-Arbeiten präsentiert.

Die Konzeption der Sammlungsausstellungen in 49 Sälen wird in der neuen digitalen Sammlung fortgeführt. Unabhängig von Zeit und Ort bietet die neue digitale Sammlung des Kunstpalastes ab sofort ein vielfältiges Vermittlungs- und Erlebnisangebot aus über 2.000 Jahren Kunstgeschichte. Sie bedient wissenschaftlich Interessierte ebenso wie Laien, die mit Neugierde in der Sammlung stöbern möchten. Die Datenbank befindet sich weiterhin im Aufbau und wird fortlaufend ergänzt.

  • Außenansicht Kunstpalast, November 2023, Foto: © Stephan Macháč
  • Generaldirektor Dr. Felix Krämer im Interview bei der Eröffnung der neuen Sammlungspräsentation im Kunstpalast, Foto: © Stephan Macháč, 2023
  • Installationsansicht Sammlungspräsentation Kunstpalast, Detail, Alle im Kunstmuseum Düsseldorf hängenden Bilder Sommer 1977, Marianne Trautvetter (*1937), 17 Kontaktstreifen von Filmrollen Typ TX 135/36 auf Karton, 1978, Ankauf 1978, Foto: © Stephan Macháč